top of page

Ein starker Rücken kann dich entzücken

Hand aufs Herz: Wie oft hast du schon über Rückenschmerzen geklagt? Ich bin mir sicher, dass dies bereits einige Male vorkam. Meistens suchen wir Ausreden, falsch geschlafen, verkühlt, etwas Schweres getragen… die Liste kann lang werden.

Rückenschmerzen sind der häufigste Grund, warum unsere Gesellschaft medizinische Hilfe sucht. Für viele ist es eine chronische Erkrankung die wir durch unseren Lebensstil verschlimmern.

90% von uns haben oder werden eine Episode von Rückenschmerzen erleiden und es wird erwartet, dass diese Zahl noch steigen wird. Bereits Kinder leiden unter Fehlhaltungen und einem Rundrücken.



Viele meiner Klienten leiden bereits unter Schmerzen im Rücken. Häufig sind es Schmerzen in der Lenden- und Halswirbelsäulen. Durch das viele Sitzen in unserem Beruf oder Studium, aber auch durch langes Stehen, belasten wir unsere Wirbelsäule falsch. Muskeln verkümmern, andere werden verspannt und verkürzt. Pilates kann Rückenbeschwerden und Bandscheibenvorfällen vorbeugen, in einigen Fällen sogar therapieren. Physiotherapeuten empfehlen gezielt Pilates, um Erkrankte mit chronischen Rückenleiden zu behandeln.


Bandscheibenvorfälle sind keine Seltenheit mehr. Oft hilft nur eine Operation, doch auch mit der richtigen Bewegung kann entgegengewirkt werden. Doch oft ist in unseren Köpfen immer noch unbewusst, „bevor ich nichts habe, muss ich nichts tun“-Einstellung abgespeichert. Aber Vorsorge ist besser als Nachsorge. Vor allem werden dir Schmerzen und Arztbesuche erspart bleiben.


Pilates wird oft empfohlen bei Rückenschmerzen, da es den Rumpf stärkt. Stell dir einen Gewichthebergurt vor, den du um den Bauch legst und der dich bei deiner aufrechten Haltung unterstütz. Genau solche Muskelgruppen gibt es aber bereits in deinem Körper. Diese müssen nun nur mehr gestärkt werden. Pilates dehnt und stärkt aber auch die Hüften, stabilisiert den Rücken und lernt uns auch im Alltag automatisch eine gesündere Haltungsgewohnheiten einzusetzen.


Pilates ist immer ein Ganzkörpertraining, stärkt jedoch speziell die Muskelgruppen im Rumpf. Durch die Bewegungen und Übungen, welche oft auch eine Kontrolle der Koordination erfordert, wirst du schnell lernen, dass die Extremitäten sich ohne Hilfe des gesamten Rumpfes bewegen können. Genau dies ist im Alltag so wichtig, denn hat dein Gehirn dies einmal abgespeichert, kann er es bei alltäglichen Dingen abrufen. Du siehst, dass nicht nur wichtig ist bewusst eine aufrechte Haltung einzunehmen, um Schmerzen im Rücken vorzubeugen, sondern es ist wichtig, dass dein Körper dies auch lernt. Zusätzlich sensibilisierst Gehirn und kräftigst deine Muskeln.


Kontinuität ist der Schlüssel. Vor allem neue Bewegungen können herausfordernd sein. Mit Geduld und Übung wird auch dies bald kein Problem für dich sein, und Schmerzen werden Geschichte sein.


Bei Schmerzen ziehe jedoch immer bitte den Rat eines Arztes hinzu!


Übungen für einen starken und gesunden Rücken:


1 Bridging


2 Toe Tap




3 Dead Bug




4 Bird Dog



Weitere Pilates Videos für einen gesunden und fitten Körper findest du in der Balanced Pilates Familie. Mehr Infos hier >>




0 Kommentare

留言


bottom of page